Pistenspaß und Hüttengaudi zum Saisonstart

Ski-Opening in Zell am See im Salzburger Land. Foto: Pixabay

Ski-Opening in Zell am See im Salzburger Land. Foto: PixabayWinterfans aufgepasst: Mit dem großen Ski-Opening vom 10. bis 21.12.2019 läutet das Hotel „Der Waldhof“ in Zell am See im Salzburger Land die Wintersaison für alle Ski- und Snowboard-Fans ein. Tagsüber gibt es Pistenspaß mit Puderschnee, abends Party in allen Hütten vom Berg bis runter ins Tal. Dertour und ITS haben mit „Sun & Fun“ ein attraktives Event-Paket zum Saisonstart geschnürt. Dieses beinhaltet wahlweise 3, 4 oder 7 Übernachtungen inkl. Halbpension im Hotel „Der Waldhof“, Skipass, Ski-und Snowboard-Verleih zum Ausprobieren neuer Modelle sowie montags und freitags Eintritt zu einer Après-Ski-Party mit zwei Freigetränken und BBQ-Jause.
Quelle: TravelNewsPort 1


Usbekistan: Neues Juwel im FTI-Programm

Die Altstadt von Khiva in Usbekistan. Foto: Getty Images

Die Altstadt von Khiva in Usbekistan. Foto: Getty ImagesWie aus 1.001 Nacht: Wo einst Handelskarawanen Seide, Gewürze und andere Schätze von China nach Europa brachten, können Reisende erstmals bei FTI die Kulturschätze und Landschaften Usbekistans bewundern. Beim Besuch von Moscheen mit leuchtenden Kuppeln und oder beim Bummel über quirlige Basare fühlen sich Urlauber wie auf einer Zeitreise. Für Kulturliebhaber hält Usbekistan eine Fülle an Weltklasse-Sehenswürdigkeiten bereit: Mit Samarkand, Shahrisabz, Buchara und der Oasenstadt Khiva liegen vier Unesco-Welterbestätten auf der 11-tägigen Rundreise. Die Reise ist als Gruppen- sowie Privattour buchbar, außerdem in Kombination mit China und Kirgistan.
Quelle: TravelNewsPort 2


Japan von Süd nach Nord mit Marco Polo

Auf dem Fischmarkt Omicho in Kanazawa gibt es fangfrische Meeresfrüchte. Foto: Getty Images

Auf dem Fischmarkt Omicho in Kanazawa gibt es fangfrische Meeresfrüchte. Foto: Getty ImagesDampfende Vulkane und heiße Quellen im Süden, Samurai-Villen und Teezeremonien im Norden, verrückt-futuristische Mode und lebhafte Stadtviertel im Osten – einmal quer durch die Inseln Kyushu und Honshu geht es auf der neuen Marco Polo Entdeckerreise „Japan – Highlights von Süd nach Nord“. Und das ganz schön rasant, denn das Fortbewegungsmittel der Wahl ist der Schnellzug Shinkansen. Die 13-tägige Japan-Reise ist ab 3.199 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar – für japanische Verhältnisse ein ungewöhnlich günstiger Preis. Im Preis inbegriffen sind Flüge, Hotels, Transfers, Zug- und Fährfahrten sowie Eintritte. Mehr Infos zur Reise: im Reisebüro.
Quelle: TravelNewsPort 3


Frühbucherermäßigung bei TUI Camper

TUI Camper bietet attraktive Frühbucherrabatte für Wohnmobile in Nordamerika. Foto: TUI

TUI Camper bietet attraktive Frühbucherrabatte für Wohnmobile in Nordamerika. Foto: TUIRollen mit dem Reisetrend: Vor allem den USA oder Kanada boomt die Nachfrage nach Campern. Ob in den Nationalparks von Alaska, in den Rocky Mountains oder an den Canyons – Urlauber können mit dem Wohnmobil fast überall übernachten und sind unabhängig von Hotels. Der 27-seitige Vorab-Katalog für die USA und Kanada ist ab sofort in den Reisebüros erhältlich. Auch alle Fahrzeuge aus dem Australien- und Neuseeland-Programm sind für 2020 bereits buchbar. Frühbucher profitieren noch bis zum 31. Oktober von Ermäßigungen bis zu 20 Prozent auf den regulären Mietpreis oder anderen Frühbucher-Extras wie kostenloser Campingausstattung, Zusatzfahrer und mehr.
Quelle: TravelNewsPort 4


Aida Mira: Taufe für den guten Zweck

Ende November tauft Franziska Knuppe die Aida Mira in Mallorca. Foto: Aida Cruises

Ende November tauft Franziska Knuppe die Aida Mira in Mallorca. Foto: Aida CruisesAm 30.11.2019 bekommt die Aida Familie Zuwachs: Model und Moderatorin Franziska Knuppe wird das 14. Flottenmitglied in Palma de Mallorca vor der Kulisse der majestätischen Kathedrale La Seu auf den Namen Aida Mira taufen. Für die Taufe bildet ein Charity Event den besonderen Rahmen. Die Erlöse kommen Aida Cruise & Help zugute. Unter diesem karitativen Dach sammelt Aida als Partner der Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help Spenden für den Bau von Schulen in Entwicklungsländern. In ihrer Premierensaison nimmt die Aida Mira Kurs auf die Wunder im südlichen Afrika. Highlight sind die mehrtägigen Stopps in Kapstadt und in der Walfischbucht in Namibia.
Quelle: TravelNewsPort 5


50 Knaller für den Jahreswechsel

ASI Reisen präsentiert ein umfangreiches Exklusiv-Angebot an Silvesterreisen, z.B. ein Entschleunigungsurlaub in Jordanien. Foto: ASI Reisen

ASI Reisen präsentiert ein umfangreiches Exklusiv-Angebot an Silvesterreisen, z.B. ein Entschleunigungsurlaub in Jordanien. Foto: ASI ReisenEin Feuerwerk an außergewöhnlichen Reisen zum Jahreswechsel: ASI Reisen, Spezialist für Aktiv- und Erlebnisreisen, hat eine Kollektion von 50 Silvesterreisen zusammengestellt. Ob Entschleunigungstour durch Jordanien, Erlebnis- und Begegnungsreise durch Sri Lanka oder sportiver Winterurlaub in den Tuxer Alpen – das Reiseangebot für Aktivurlauber und Outdoor-Fans ist abwechslungsreich. Die Reise nach Jordanien zum Beispiel steht mit Wanderungen in der stillen Wüstenlandschaft ganz im Zeichen von Rückbesinnung und Entschleunigung. Die Silvesternacht verbringen die Gäste im Zeltcamp in der roten Wüste mit imposantem Sternenhimmel.
Quelle: TravelNewsPort 6


Neue Gebeco Europareisen für 2020

Norwegen zählt zu den Gebeco-Neuheiten in Europa. Foto: Gebeco

Norwegen zählt zu den Gebeco-Neuheiten in Europa. Foto: GebecoGebeco gibt 41 neue Europareisen für 2020 zur Buchung frei. Darunter sind auch Länderneuheiten wie Bulgarien und Norwegen. „Neben einer wachsenden Nachfrage für Portugal, Island, Griechenland, Türkei, Russland und die Länder des Baltikums verzeichnen wir innerhalb Europas auch ein steigendes Interesse für Regionen wie den Balkan und den Kaukasus,“ sagt Ury Steinweg, CEO von Gebeco. Dieser Nachfrage kommt Gebeco mit neuen Reisen nach Bulgarien, Albanien, Armenien und Georgien nach. Besondere Reise-Perlen wie „Die Weite Sibiriens am Baikalsee erleben“, „Bulgarien zum Kennenlernen“ und „Natur und Wellness nach finnischer Art“ ergänzen die Neuheiten.
Quelle: TravelNewsPort 7


2020 wird ein Jungfernfahrten-Jahr

Außergewöhnliche Landausflüge ergänzen die Luxuskreuzfahrt, zum Beispiel ein Helikopter-Flug. Foto: Airtours

Außergewöhnliche Landausflüge ergänzen die Luxuskreuzfahrt, zum Beispiel ein Helikopter-Flug. Foto: Airtours2020 wird ein spannendes Jahr für Luxuskreuzfahrten: Sechs hochmoderne Schiffe treten im kommenden Jahr ihre Jungfernfahrt an. Denn Scenic Luxury Cruises and Tours, Ritz Carlton Yacht Collection, Sea Cloud Cruises, Regent Seven Seas und Silversea stellen ihre neue Schiffe in Dienst. Airtours verfügt über das größte Angebot an Luxus-Kreuzfahrten im deutschen Markt und deckt dabei alle Facetten von Segelkreuzfahrt bis Expedition ab. Gäste können aus 38 Schiffen und weltweiten Routen von Kurztrip bis Weltreise wählen. Viele der neuen Schiffe fassen weniger als 350 Passagiere und garantieren somit höchste Privatsphäre und erstklassigen Service.
Quelle: TravelNewsPort 8


Mit Studiosus smart & small Vietnam erleben

Schwimmende Märkte faszinieren die Studiosus-Gäste im Mekongdelta. Foto: Getty Images

Schwimmende Märkte faszinieren die Studiosus-Gäste im Mekongdelta. Foto: Getty ImagesVom Kaukasus bis Indochina: Acht neue Angebote hat Studiosus im Katalog „smart & small Fernreisen 2020“ veröffentlicht. Sie führen nach Marokko, Ägypten, Georgien, Japan, Botswana, Namibia, auf die Seychellen und nach Vietnam/Kambodscha. Bei der letztgenannten Reise erleben die Gäste u.a. eine Mini-Cruise im Mekongdelta, den schwimmenden Markt von Tra On und Tempeltanz in Phnom Penh. Weitere Highlights: ein Abendessen im buddhistischen Nonnenkloster in Saigon, ein Frühlingsrollen-Kochkurs mit einer vietnamesischen Familie und eine Tuk-Tuk-Tour zu den Tempelanlagen von Angkor. Die 13-tägige Rundreise ist ab 3.295 Euro im Reisebüro buchbar.
Quelle: TravelNewsPort 9


Arosa startet Singer-Songwriter-Contest

Mit dem Wettbewerb fördert Arosa talentierte Musiker und bietet Gästen an Bord dabei spannendes Entertainment. Foto: Arosa

Mit dem Wettbewerb fördert Arosa talentierte Musiker und bietet Gästen an Bord dabei spannendes Entertainment. Foto: ArosaDie Arosa Flussschiff GmbH veranstaltet ein neues Casting-Format: Alle Macher ehrlicher, handgemachter Musik sind aufgerufen, am Singer-Songwriter-Contest „Showtime“ teilzunehmen und im Wettbewerb die Arosa-Gäste sowie die Fachjury mit eigenen Songs, stimmungsvollen Lounge-Konzerten und ihrer Persönlichkeit zu überzeugen. Der Gewinner darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro freuen und hat die Chance, im Rahmen des International Music Award 2020 in Berlin aufzutreten. Der Singer-Songwriter-Contest wird von April bis Oktober an Bord der Arosa-Schiffe auf Donau und Rhein durchgeführt. Eine Bewerbung ist bis zum 2.12.2019 möglich.
Quelle: TravelNewsPort 10